Git & Github

Einleitung

Zur Zusammenarbeit mit anderen Entwicklern bietet es sich an, das eigene Repository auf Github zu veröffentlichen. Im Folgenden wird beschrieben, mit welchen Befehlen man ein solches Remote-Repository bearbeitet und welche Folgen die einzelnen Befehle haben.

Befehle für Remote-Repositories

git clone

Mit diesem Befehl wir ein lokales Repository zu Github kopiert. Dabei wird nicht nur dort ein neues Repository angelegt, dass seinen Ursprung kennt, sondern auch das lokale Repository weiss, dass es jetzt eine remote Version von ihm gibt.

git push

Hat man jetzt einen neuen Commit auf das lokale Repository ausgeführt, weiss das Repository auf Github noch nichts von dieser Änderung. Über ein git push werden diese Änderungen auch auf Github vorgenommen.

git pull

Wurde eine Änderung auf dem Github Repository vorgenommen und soll auch für das lokale Repository zur Verfügung stehen, verwendet man git pull. Es hat also die gleiche Funktion wie git push nur in die entgegengesetzte Richtung.

git fetch

Sind beide Repositories unabhängig von einander geändert worden, kann man mit git fetch die Änderung von Github in das lokale Repository herunterladen. Hat man diese Änderungen des remote Repositories lokal auf dem Rechner, kann man mit git log und git diff die Unterschiede ermitteln und potentielle Konflikte lösen und danach mittels git merge die Änderungen in den Master-Branch einfügen. Genau genommen macht git pull origin master genau diese beiden Schritte: git fetch origin und danach git merge master origin/master

Pull Requests